Sporiroaofen- Runde

Sporiroaofen – ich bin mir selber nicht sicher, wie man das ausspricht, obwohl ich gebürtiger Weststeirer bin, um so verständlicher, dass Leute von außerhalb sich erst mal gar nicht auskennen.

Der Sporiroaofen liegt schon ein wenig südlicher, im Bezirk Deutschlandsberg an der Quelle Sauerbrunn – hier könnt ihr schwefelhältiges Mineralwasser mit nach Hause nehmen. Der Geruch ist auf Grund des Schwefels gewöhnungsbedürftig aber bei allen möglichen Beschwerden soll es helfen!

Von der Autobahnabfahrt Steinberg kommt ihr sehr schnell dorthin und könnt euch währenddessen von der Schönheit der Schilcher Weinstraße überzeugen. Hier gibt es einige nette Ortschaften und Dörfer, die sich ein bodenständig-touristisches Flair angeeignet haben. Es wirkt gleich viel romantischer und lieblicher als im Kernraum des Bezirkes Voitsberg, wo im touristischen Angebot noch Aufholbedarf besteht.

Die Sporiroaofenrunde beginnt beim Parkplatz Sauerbrunn und es geht gleich in eine winterliche Waldlandschaft. Die Zweige tragen Pulverschnee und neben uns plätschert ein Bach – es ist wirklich unheimlich ruhig hier, denn der Schnee schluckt alle Geräusche, die noch zu uns dringen würden. Wir genießen die kalte, klare Luft und da es ein wenig bergauf geht wird uns auch schon warm.

 

Leider ist nach wenigen Kilometern ein kurzes Stück auf der Straße zu gehen, bis der Weg im Wald weitergeht – es stört aber nicht übermäßig. Im Sommer dürfte die Strecke etwas unspektakulär sein, aber nach etwas Schneefall macht die Landschaft richtig was her!

 

Andere Wanderer sehen wir heute keine, es ist doch ziemlich kalt und viele werden die freien Tage zum Schifahren nützen. Da wir letztes Mal die Schneeschuhe nicht gebraucht haben, und heute davon überzeugt sind, dass hier mehr Schnee liegt, haben wir diese wieder im Gepäck. Ich bin mir sicher, dass diese Runde bei entsprechender Schneelage eine gute Schneeschuhtour wäre – aber auch heute tragen wir die Schuhe und nicht sie uns.

 

Die Gehzeit mit 3h ist locker zu schaffen, wir haben trotz Pause bei der Mühle und angenehmen Gehtempo die Zeit locker unterboten

Weitere Informationen zu der Sporiroaofenrunde findet ihr hier:
Bergfex – Sporiroaofen
und zur Region hier: Schilcherland

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.