Mehrseillängentour „Winnetouweg“ (UIAA 5-) am Röthelstein Südgürtel (Breite Wand)

Es ist bereits einige Jahre her, dass ich in eine Route an der Breiten Wand eingestiegen bin. Damals waren wir voll überzeugt davon in der „Die glorreichen Sieben“ zu sein, bis wir in der 2. Seillänge erkannten, hier sind wir falsch. Keine Frage war die superglatte Schlüsselstelle von „Silent Partners“ deutlich schwieriger als jede 7- Stelle.
Am selben Tag sind wir noch in den „Schwobnblick“ eingestiegen. Die habe ich noch als offene Rechnung in meiner Liste stehen, denn geklettert sind wir sie nicht. Zumindest nicht frei, denn der Griff in die Bandschlinge in der Schlüsselseillänge ist noch immer etwas, das mich vor Scham erröten lässt und sicher nicht ewig auf mir picken bleiben wird.
Aber in diesem Beitrag soll es ja um eine ganz andere Route gehen, und zwar um den Winnetouweg. Der ist mir schon öfters ins Auge gestochen als leichte Tour für mich und meine Gefährtin. Die musste allerdings zu Hause bleiben, denn Stefan hat sich diese Tour als seine erste Mehrseillängentour ausgesucht.

Nachdem wir etwas am Wandfuß herumgeirrt sind, konnten wir uns aber doch recht bald am Einsteig einfinden (auf große Lackaufschrift achten, die hässliche Rinne überqueren und die erste Seillänge in Angriff nehmen. Es ist gemütlich, großgriffig und der erste Stand ist sogar schon mit Panorama und etwas Tiefblick garniert.

Auch die folgenden Seillängen sind, was die Felsqualität betrifft, sehr gut. Die Rissverschneidung ist sogar mit 5- bewertet und es hängen auch Bandschlingen darin um nicht zuviel klettern zu müssen, sondern sich stattdessen an Haken nach oben zu ziehen.

Die kommenden Seillängen waren auch sehr schön zu klettern und nur wenig abgeklettert. Da dachte ich schon an den ultimativen Glücksgriff in punkto leichter Mehrseillängentouren.

Leider lässt die Route im Mittelteil etwas nach, es sind auch, wie so oft, einige Gehmeter dabei und das Wandbuch ist zwar neu und schön, doch leider nicht an einem Stand sondern an einem Baum quasi mitten in einer Seillänge (allerdings kann man dort gut stehen) montiert. Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll, jedenfalls sind wir nicht vom Stand zurückgegangen sondern gleich weiter geklettert, obwohl ich sonst immer die Zeit für einen Eintrag finde.

Mein Kletterpartner war, für seine erste Mehrseillängentour, auch sehr gut unterwegs, da die Route nie ausgesetzt ist, immer sehr gutmütiges Gelände bietet und durchgehend ganz ok abgesichert ist, kann ich sie wirklich nur für Einsteiger oder für Kletterer in diesem Grad empfehlen.

Bezüglich Absicherung findet ihr natürlich wieder alles, was das Grazer Bergland so hergibt.

Brutal.

Mittlerweile dürfte meine Meinung zu solch heimwerkerischen Untaten eh bekannt sein, unterstreichen kann ich das mit dem Bericht im aktuellen bergundsteigen wo ein 25 Jahre alter Haken geborgen worden ist, der mehr als 50% seiner Länge aufgrund von Korrosion eingebüßt hat. Da muss mir niemand mehr mit Ansagen kommen wie „Die halten besser als sie aussehen“. Es ist, was es ist: ein Relikt.

Aber die Seilstücke in Sanduhren sehen relativ neu aus und es gibt viele neue Bohrhaken. Die letzten 2 Seillängen sind ganz großartig und bieten besten Breite-Wand-Fels. Hier kann man auch noch ein paar nette Fotos schießen und in die benachbarte Route äugeln, die ebenfalls ganz abgefahrene Felsstrukturen bietet.

Mein Fazit zum „Winnetouweg“?
Eine äußerst ansprechende Klettertour im Grazer Bergland, wirklich sehr schöne Kletterstellen, in den schwierigeren Abschnitten sehr gut abgesichert, in den leichteren Stücken gehört sie einfach saniert, wie so oft. Trotzdem äußerst lohnend und stressfrei zu begehen. Da der Zu- und Abstieg etwas länger ist als beim SO-Sporn am Röthelstein, werden sich die Gehfaulen diesen Extraweg wohl 2x überlegen, es zahlt sich aber aus 🙂

Infos und Topo auf bergsteigen.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.